HP ProLiant MicroServer Gen 8 E3-1220Lv2 ausgetestet

Ein neuer Server soll her. Nach Möglichkeit soll er klein und einfach zu bedienen sein. Viel Kosten darf das Gerät natürlich auch nicht und es soll viel Platz mitbringen.

Zur Zeit steht bei vielen Kunden die Migration von Windows 2003 Server auf Windows 2012 Server an, denn der Support seitens Microsoft für die Windows 2003 Server endet zum 14. Juli 2015.

Ein einfacher Server der die Funktionen der Anmeldung und Ablage für 10 Mitarbeiter im Unternehmen übernimmt, die bereits mit Microsoft Office 365 arbeiten. Hier spricht alles für den Microsoft Windows Server 2012 R2 Foundation.

 

Dazu gibt es dann noch zwei Serverfestplatten von HP mit jeweils 3 TB Festplattenspeicher. Aber hier fangen dann die Schwierigkeiten an. Der HP MICROSVR GEN8 Server unterstütz kein UEFI und somit kann die Festplatte nicht als GPT zum starten Initialisiert werden. Einziges Format für Windows ist MBR.

An dieser Stelle noch mal für alle:
Ohne UEFI kein Boot von GPT!

Das HP Smart Array B120i unterstützt die Funktion zwei Logische Laufwerke im Raidverbund zu erstellen. Also kurzum ein Logisches Laufwerk mit 2TB und ein Laufwerk mit 700 GB eingerichtet.

Dann erkennt auch Microsoft Windows 2012 R2 Server die Festplatten nach instalation des Treibers für das HP Smart Array B120i