Google Maps bekommt ernst zu nehmende Konkurrenz von Microsoft

So gut wie jeder hat wahrscheinlich schon mal einen Blick auf die Google Maps oder in Google Earth gewagt. Hier findet man erstaunlich gute Auflösungen von Bildern des eigenen Wohnortes oder, wie in meinem Blog bereits beschrieben, von Personen, die in den Himmel starren.

Nun bekommt Google mit den Microsoft Maps erst zu nehmende Konkurenz. Hier sind die Bilder nicht ganz so nah dran, wie bei Google, sie scheinen aber aktueller zu sein. Sehr schön ist, das bei Microsoft die Möglichkeit des Vogelblickes auch in der Webseiten basierten Version möglich ist.

Hervorragend einsetzen lassen sich beide Anbieter um sich ein Bild von seinem Wohnort aus der Vogelperspektive erstellen zu lassen oder sich den Ferienort schon ein Mal genauer anzusehen. Die Möglichkeiten hierbei sind vielfältig.